Shop-Optimierung

Shop-Optimierung – So geht Uplift

Im zunehmenden Wettbewerb vieler konkurrierender Onlineshops, bilden nicht mehr nur günstige Preise, guter Service, oder eine gute Auswahl deiner Produkte die Grundlage für den Erfolg ihres Onlineshops. Viel mehr treten auch Potenziale hinsichtlich deiner Shop-Optimierung aus dem Schatten der bisher verfolgten Absatzstrategien.

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie du deinen Shop optimieren kannst, um den Kunden z.B. schneller zum Kauf zu bewegen, oder mehr Vertrauen zu erzeugen? Vor diesen und ähnlich gearteten Fragestellungen, wollen wir mit diesem Beitrag das Thema Shop-Optimierung betrachten.

Auch wenn du vielleicht der Meinung bist, dein Shop hat bereits alle Optimierungsmöglichkeiten ausgeschöpft, so gibt es mit Sicherheit Shop-Optimierungen, an die du noch nicht gedacht hast. Auch möchten wir dich dazu anregen, das Thema Shop-Optimierung als fortwährenden Prozess zu verstehen und sich das Thema Shop-Optimierung regelmäßig auf der Agenda zu schreiben.

Die Optimierung deines Onlineshops sollte sich dabei nicht nur auf ein ansprechendes Design und Suchmaschinenoptimierung beschränken, sondern berücksichtigen, den Kunden schnell und sicher zur Conversion zu führen, dir also Absatz zu bescheren. So sollte sich deine Shop-Optimierung im Sinne einer Conversion-Steigerung vor allem auch auf Aspekte wie Vertrauensbildung, Usability und Geschwindigkeit fokussieren.

Mit der Shop-Optimierung beginnen – darauf solltest du achten

Du solltest dich in die Lage deiner Kunden versetzen und bestimmte Produkte bei dir kaufen, oder kaufen lassen, um zunächst herauszufinden, wo die größten Potenziale einer Shop-Optimierung verborgen liegen. Schliesslich möchtest du nichts in Ihrem Shop optimieren, wo nur wenig oder nichts zu optimieren ist.

Auch deine Webanalyse liefert einen guten Einstieg in die Potenzialanalyse deines Shops. Wo springen die Besucher ab, wo ist der größte Bruch in deinem Conversion-Funnel?

Konntest du jedes Produkt in der zufriedenstellenden Zeit finden? Wenn nein, sollten du als erste Shop-Optimierung etwas an deiner Suchfunktion und Navigation verbessern.

Hattest du als dein eigener Kunde zu jeder Zeit das Gefühl, Transparenz über die Kosten (z.B. Versand) zu haben? Wenn nein, könnte eine Shop-Optimierung sein, einen prominenten Hinweis oder Link zu den Versandkosten und Lieferbedingungen zu platzieren.

Wie viele Klicks musstest du machen, um dein Produkt zu kaufen? Wie viele Formulare musstest du ausfüllen? Kam dir das so vor, als lägen hier noch Optimierungspotenziale in deinem Onlineshop? Vertreibst du saisonale Produkte, wie Mode oder Sportartikel? Wurden dir aktuelle Produkte auf der Startseite präsentiert, oder wurden auch Produkte, die längst „aus der Mode“ gekommen sind zu alten Preisen angeboten?

Du siehst: Shop-Optimierung bedarf vieler kleiner, manchmal auch große Hebel der Umsetzung und vor allem: Shop-Optimierung muss in kurzen regelmäßigen Abständen Thema sein, und sei es nur de Pflege deines Produktangebots.

Weitere Informationen rund um Shop-Optimierung findest Du in unserem UPLIFTR-Weekly News.