Seite auswählen

Das Direkt-Mailing des Wall Street Journal

Kopiere gute Werbetexte und nutze sie für deine Website/Blog/Proposal/E-Mails.

In diesem Artikel möchte ich ein Direkt-Mailing mit euch teilen, dass viele für den erfolgreichsten Werbetext aller Zeiten halten. Schaue dir den Text gut an und entwickle deine eigene Variante für deine potenziellen Kunden.

Die folgenden Zeilen sind ein Auszug aus einem Direkt-Mailing des Wall Street Journal. Dieser Brief hat dem WSJ einen geschätzten Umsatz von 2 Milliarden Dollar generiert. Im Netz finden sich dutzende Ableitungen der Formulierung und manchmal auch plumpe Kopien dieses Mailings. Das Mailing wurde also mit Erfolg (und zurecht) häufig kopiert.

Ich zeige dir zuerst die englische Original-Variante. Wenn du Lust hast, springe zu meiner deutschen Übersetzung.

So lautet das Mailing des WSJ:

Dear Reader:

On a beautiful late spring afternoon, twenty-five years ago, two young men graduated from the same college. They were very much alike, these two young men. Both had been better than average students, both were personable and both – as young college graduates are – were filled with ambitious dreams for the future.

Recently, these two men returned to college for their 25th reunion.

They were still very much alike. Both were happily married. Both had three children. And both, it turned out, had gone to work for the same Midwestern manufacturing company after graduation, and were still there.

But there was a difference. One of the men was manager of a small department of that company. The other was its president.

What Made The Difference

Have you ever wondered, as I have, what makes this kind of difference in people’s lives? It isn’t always a native intelligence or talent or dedication. It isn’t that one person wants success and the other doesn’t.

The difference lies in what each person knows and how he or she makes use of that knowledge.

And that is why I am writing to you and to people like you about The Wall Street Journal. For that is the whole purpose of The Journal: To give its readers knowledge – knowledge that they can use in business.

Deutsche Übersetzung „Wall Street Journal“ – Direkt-Mailing

Lieber Leser:

An einem schönen Nachmittag im späten Frühling, vor fünfundzwanzig Jahren, machten zwei junge Männer am selben College ihren Abschluss. Sie waren sich sehr ähnlich, diese zwei jungen Männer. Beide waren besser als der Durchschnitt, beide waren sympathisch und beide – wie junge Hochschulabsolventen nun mal sind – hatten ehrgeizige Träume für die Zukunft.

Kürzlich kehrten diese beiden Männer für ihr 25-jähriges Abschluss-Jubiläum zum College zurück.

Sie waren sich immer noch sehr ähnlich. Beide waren glücklich verheiratet. Beide hatten drei Kinder. Und es stellte sich heraus, dass beide nach dem Abschluss für die gleiche Firma im Mittleren Westen gearbeitet hatten und immer noch dort waren.

Aber es gab einen Unterschied. Einer der Männer war Abteilungsleiter eines kleinen Bereichs der Firma. Der andere war ihr Präsident.

Was hat den Unterschied ausgemacht?

Haben Sie sich jemals gefragt, was den Unterschied im Leben der Menschen ausmacht? Es ist nicht immer eine instinktive Intelligenz oder ein Talent oder die Hingabe. Es ist nicht so, dass eine Person Erfolg haben will und die andere nicht.

Der Unterschied liegt in dem, was wir wissen und wie wir dieses Wissen nutzen.

Und deshalb schreibe ich Ihnen und Leuten wie Ihnen über das Wall Street Journal. Denn das ist der Zweck des Journals: Seinen Lesern mehr Wissen zu geben – Wissen, das sie in ihrem Geschäft nutzen können.

Für alle Leser, die jetzt sagen: „Und das soll der Grund für den Erfolg sein?“ noch ein kleines Video. Du kannst selber wählen, ob dir dieser Brief bei deinen nächsten Verkaufstexten weiterhilft oder ob du nicht daran glaubst.